Elke Janke Reisen GmbH, La Palma Ferienhaus-Spezialist seit 1985 Blick auf die Caldera de Taburiente auf La Palma
Hotline 030 4743997
La Palma Immobilienangebote  
Immobilienangebote
auf La Palma
  Immobilienangebote von Palminvest

Barlovento - La Palma

Nahaufnahme einer OpuntienblüteBlick auf die Cumbrecita auf La PalmaDer Strand von Puerto Naos an der Südwestseite La PalmasSträßchen in der Altstadt von Los Llanos de AridaneSonnendurchfluteter Kiefernwald auf La Palma
[zurück]

Auf La Palma fällt nirgends mehr Regen als in der Gemeinde Barlovento auf einer Hochebene über der Nordostspitze der Insel, das den Wind nicht zufällig in seinem Namen trägt. Die Gemeinde Barlovento, seit 1678 unabhängig von der Nachbargemeinde San Andrés y Sauces, erstreckt sich vom Meer hinauf bis auf die Berghöhen zwischen den beiden Barrancos "La Herradura" (im Süden) und demjenigen von Franceses (im Norden). Die Ureinwohner nannten das Gebiet "Tagaragre" und betrieben hauptsächlich Viehzucht. Um Regen herbeizuflehen, sollen sie auf Hochebenen die Jungtiere ihrer Herden von den Muttertieren getrennt und tagelang ohne Nahrung versammelt haben, um durch deren Wehklagen die Herzen der Regengötter zu erweichen.

Drachenbäume, Obst und Handwerk

Später wurden im Gemeindegebiet Zucker, Wein und Getreide angebaut, heute vor allem Bananen, Obst, Kartoffeln, Avocados und Zitrusfrüchte. Um das steile Gelände für die Landwirtschaft nutzbar zu machen und um Galerien zur Wassergewinnung ins Gestein zu treiben, waren große Anstrengungen notwendig. In jüngerer Zeit wurde zwei Kilometer oberhalb von Barlovento in einem alten Vulkankrater das größte Wasserreservoir der Insel ("Laguna") mit einer Kapazität von 5 Millionen Kubikmetern (5 Milliarden Litern) gebaut.

Das Handwerk der Korbflechterei hat im Ortsteil "Las Mimbreras" sein Zentrum. In der Vergangenheit wurde aus dem Holz der feuchten Wälder Kohle gebrannt. Noch heute sind im Ortsteil Gallegos alte Teeröfen zu sehen, in denen Kiefernharz erhitzt wurde, um es so für das Kalfatern von Schiffen zu nutzen. In Gallegos steht eine etwa 100-jährige Kiefer. Im Ortsteil "La Tosca" wachsen etwa 30 Drachenbäume, die größte Ansammlung auf La Palma. Vom Aussichtspunkt "La Tosca" führt ein Weg sechs Kilometer durch den Drachenbaumhain zum Gemeindeteil Gallegos. Die Natur um Barlovento wird geprägt von Kiefern- und Lorbeerwäldern sowie Fayal-Brezal-Vegetation.

Die Gemeinde Barlovento war stark von der Emigration betroffen, denn Wasser- mangel und wirtschaftliche Krisen führten immer wieder dazu, dass sie ihre Einwohner nicht mehr ernähren konnte. Übersichtskarte der Gemeinden La Palmas

Oberhalb von Barlovento findet sich auch das Hotel "La Palma Romantica". Es liegt in herrlicher Natur und ist von der La-Palma typischen Fayal-Brezal-Vegetation umgeben. Das "La Palma Romantica" hat 40 komfortable Zimmer Es verfügt über Doppelzimmer, Einzelzimmer, Junior Suiten und 3 Bungalow-Suiten mit eigenem Whirlpool und Kamin. Alle Zimmer haben Telefon, Sat-TV, Flachbildfernseher, Minibar, Tresor, Heizung und ein Badezimmer. Das La-Palma-Romantica ist ein außergewöhnliches Berg-Hotel. Das hotel-eigene Restaurant und die Lounge-Bar mit Kamin, der rustikale Weinkeller, das TV- und Spielzimmer, Tennisplätze,Tischtennis und die Boutique gehören neben dem großen Swimmingpool der Terrassen und dem gepflegten Garten zum Angebot. Die Wälder ziehenden Nebelschwaden wirken beim Hotel "La Palma Romantica" sehr romantisch. Etwas nachteilig ist die oft nebelige und wolkenverhangene Lage, die durch die Passatwolken entsteht, aber trotzdem.

La Palma - Isla Bonita

auch Isla Verde genannt, ist das ideale Urlaubsziel für Wanderer, Individualreisende und Naturliebhaber. Die zu den Kanarische Inseln, den Islas Canarias gehörende kleine Kanareninsel La-Palma ist seit dem Jahr 2002 von der UNESCO zum Weltbiosphärenreservat ernannt worden.

Sanfter, nachhaltiger Tourismus, also turismo rural und Naturschutz werden auf LaPalma groß geschrieben. Statt Bettenburgen und Massentourismus haben Touristen auf La_Palma die Wahl zwischen Landhäusern, Ferienhäusern und stilvollen Apartments in authentischen Ortschaften.

Elke Janke Reisen ist als einer der ersten Anbieter individueller Ferienunterkünfte seit 1985 auf La Plama aktiv. Viele Stammgäste vertrauen seit langem auf unsere Erfahrung und unseren zuverlässigen Service bei der Buchung von Flugreisen, Pauschalreisen für ihren Urlaub.