Elke Janke Reisen GmbH, La Palma Ferienhaus-Spezialist seit 1985 Blick auf die Caldera de Taburiente auf La Palma
Hotline 030 4743997
La Palma Immobilienangebote  
Immobilienangebote
auf La Palma
  Immobilienangebote von Palminvest

Santa Cruz de la Palma

Eine der auf la Palma häufigen OpuntienblütenSchroffe Felsen in der Caldera de TaburienteOberhalb von El Paso findet man eine große Zahl von MandelbäumenDie Männchen der kanarischen Eidechse sind an ihre Blaufärbung erkennbarEin Barranco auf der Ostseite la Palmas
[zurück]

Die Gemeinde Santa Cruz um die gleichnamige Hauptstadt La Palmas ist in Küstennähe stark besiedelt, man könnte sogar sagen, von großzügigen Villen und Häusern mit Gärten regelrecht zersiedelt. In der fruchtbaren Landschaft, die weniger von Trockenheit betroffen ist als die Westküste, gedeihen viele tropische Pflanzen, die Feuchtigkeit und gemäßigtes Klima brauchen, auch der Tabak.

Sehenswerte Vulkanhänge um Santa Cruz

Im Norden grenzt die Gemeinde Santa Cruz, bei den Ureinwohnern "Tedote" genannt, an den "Barranco Seco" (bei Puntallana), im Süden an den "Barranco de Juan Mayor" (Breña Alta). Sie zieht sich vom Meer bis hinauf zur Cumbre Nueva. Damit hat sie auch Anteil am Nationalpark Caldera de Taburiente. Auf ihrem Gebiet befindet sich der "Pico de La Nieve" (2.247 Meter) und der Vulkantrichter Tagoja (1.097 Meter). Die vulkanischen Hänge des Gemeindegebiets sind von tiefen Schluchten durchzogen. In den Höhlen am "Morro de Las Nieves" finden sich noch Spuren der Altkanarier (Guanchen): Felsritzungen, Kanäle und Gefäßscherben. Die Stadt Santa Cruz wurde erst nach der spanischen Eroberung La Palmas im Jahr 1493 gegründet.

Auch im Gemeindegebiet von Santa Cruz kann man wandern, etwa von Santa Cruz durch den "Barranco de Las Nieves" bis zum Heiligtum der Virgen de Las Nieves oder zum "Pico de La Nieve". Übersichtskarte der Gemeinden La Palmas

La Palma - Isla Bonita

auch Isla Verde genannt, ist das ideale Urlaubsziel für Wanderer, Individualreisende und Naturliebhaber. Die zu den Kanarische Inseln, den Islas Canarias gehörende kleine Kanareninsel La-Palma ist seit dem Jahr 2002 von der UNESCO zum Weltbiosphärenreservat ernannt worden.

Sanfter, nachhaltiger Tourismus, also turismo rural und Naturschutz werden auf LaPalma groß geschrieben. Statt Bettenburgen und Massentourismus haben Touristen auf La_Palma die Wahl zwischen Landhäusern, Ferienhäusern und stilvollen Apartments in authentischen Ortschaften.

Elke Janke Reisen ist als einer der ersten Anbieter individueller Ferienunterkünfte seit 1985 auf La Plama aktiv. Viele Stammgäste vertrauen seit langem auf unsere Erfahrung und unseren zuverlässigen Service bei der Buchung von Flugreisen, Pauschalreisen für ihren Urlaub.